Das Xiphophorus Hochzuchtportal

The high breeding Xiphophorus portal

flag-german flag-german_du flag-danish flag-english flag-french flag-turkish

Xiphophorus Zucht

Xipho Info

News aus dem Internet

Home » Themenbereiche

Der Alpha-Schwertträger

 Aufgrund einer Anfrage im Forum der IGMX habe ich meine Gedanken zum s.g. Alphaschwertträger aufgeschrieben. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen:

Unser Günther hat die längste Umgangserfahrung mit diesen Tieren. Dazu kann ich Dir seine Homepage http://xiphophorus-zuchtformen.de/alphaschwerttraeger.php sehr empfehlen.

Ich zitiere ihn:

 

 

Zitat:
Merkmal dieser neuen Zeichnung war wenig oder kein Guaninglanz. Der Hellerii musste auch keinesfalls blau aussehen, das traf nur bei der Grundfarbe grün zu. Bei roter Grundfarbe sind die Fische in einem samtigen Schwarz gefärbt, alle Flossen sind dabei rot. Es scheint auch als würde die Grundfarbe durch die Deckfarbe (Zeichnungsmuster), durchschimmern. Bei gelber Grundfarbe sind die Flossen gelb, sonst ähnelt die Zeichnung sehr der grünen Form.

 


Das ist der Erkenntnisstand!

Dazu kommt noch die fleckige Variante(senkrechte schwarze Streifung mit unterschiedlicher Ausdehnung und teilweise Spiegel), die eine Art Zwischenstadium zu sein scheint, auf dem Wege zum "reinen" Alpha.
Der Alpha mit roter Grundfarbe weicht so weit ab, dass man die Zugehörigkeit zum Alphamerkmal beobachten sollte.
Rein optisch sieht es aus, als wenn beim Alpha dunkle Pigmente in einer tieferliegenden Hautschicht angeordnet sind.
Die Erklärungsmuster bei den Xiphos mit Hilfe von Grund- und Deckfarbe greifen hier teilweise nicht mehr. Das sagt uns, dass wir immer aufpassen müssen, Vererbungsvorgänge nur mit solchen hilfreichen, aber vereinfachten Erkährungsmuster zu analysieren.

Ich bin übrigens überzeugt davon, dass unter jedem Hamburger ein Alpha schlummert ^^
Vielleicht ist es so, dass der Hamburger ein Alpha mit Spiegel ist.
Der Spiegel könnte, ähnlich wie die Grundfarbe Rot, das Schwarz "nach oben" holen.

Rote Farbpigmente und der Spiegel beim Hamburger befinden sich jeweils auf den äußeren Schuppenbereichen mit unterschiedlicher Intensität.
Bei grüner/grauer und wahrscheinlich auch bei gelber Grundfarbe verteilt sich ein irisierender Glanz auf einen großen Anteil der äußeren Schuppe.

Vielleicht ist der gescheckte Alpha eine Spiegelscheckung in diesem Sinne.
Denken darf man ja wohl noch was man will ^^


hier mal Schuppenbilder eines Alpha auf grüner/grauer Grundfarbe:


Nummer 2:


und hier noch eins:


Hier ein Detailfoto des roten Alphas:

 

einweiteres Tier:

 




und des Hamburger:







Hier sind Beispiele hellerii die wir wohl dem Alpha-Typ zurechnen können.
Als Erstes den roten Alpha:



Hier handelt es sich um den blauen Alpha, der auf grüner(grau) Grundfarbe basiert:



 Zum Vergleich einen schönen Hamburger des Züchters Günther Schramm, den er auf Marygold gezogen hat - wunderschön ^^ Die Amerikaner nennen den "Hamburger" übrigens oft "Berliner"




Überarbeitet am 29.Oktober 2010

Literatur: Kurt Jacobs"Die lebendgebärenden Aquarienfische der Süßgewässer"1969 Edition Leipzig

=====>Zur Diskussion im Forum

 

Publiziert am: Montag, 20. September 2010 (15184 mal gelesen)
Copyright © by Das Xiphophorus Hochzuchtportal

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]