Das Xiphophorus Hochzuchtportal

The high breeding Xiphophorus portal

Xiphophorus Zucht

Xipho Info

News aus dem Internet

Home » Themenbereiche

Zeichnungsmuster

 

 

 

Blutendes Herz / Bleeding Heart

Ein Platy der auf weisser Grundfarbe ein zonierendes Rot in der Brustregion zeigt.

Beim Ursprungs -"Bleeding Heart" war nur das Männchen an der Brust (Herzbereich) rot.
Die Weibchen waren weiss mit einem schwachen Punktmuster auf dem Rücken, sowie einem klaren Fleck in der Schwanzwurzel.
Dieser Stamm ist inzwischen anscheinend komplett verschwunden.
Der heutige Fisch dieser Art hat oft zusätzlich eine senkrechte rote Streifung über dem Körper verteilt. Diese Streifung haben auch die Weibchen.

 

Pfeffer+Salz

Pfeffer und Salz sind gepunktete Tiere auf weissem Grund, sonst würde Pfeffer & Salz ja wenig Sinn machen.
Leider wird diese Bezeichnung auch in Kombinationen mit anderen Farben benutzt.

 

Punktiert

Punktiert bezeichnet viele kleine verteilte Punkte.
Auf Weiß wird das ein Pfeffer und Salz Platy.

 

Gefleckt

Gefleckt besteht aus unregelmäßigen, größeren Flecken die nicht ineinander verlaufen dürfen. 

 

Calico

Calico ist ein weisser Fisch mit schwarzer Fleckzeichnung, sowie Caudalrot!

 

 

Korallenplaty

Der Korallenplaty ist etwas "kürzer", also gedrungener als der normale Platy. Nicht zu verwechseln mit dem Ballonplaty, der seitlich fast eine runde Form hat.

Verkauft werden als Korallenplatys auch Tiere mit anderen Farb- und Flossenformen sowie Zeichnungen, wie Wagtailzeichnung und  Spitzschwanz. Der Handel bezeichnet alle etwas gedrungenen Formen inzwischen als Koralplaty.
Es istb leider eine Unsitte der Händler geworden, bestimmte Zuchtformen auf weitere mit änlichem Erscheinungsbild zu verwenden.

 

Komet/Nadel

Bezeichnet eine schwarze Einfärbung der äußeren Flossenstrahlen in der Schwanzflosse.

 

Wagtail

Als Wagtail bezeichnet man Fische mit schwarz gefärbten Flossenstrahlen. Das Schwarz darf nicht "verwaschen" ausserhalb der Flossen sein. Papageienplatys zeigen das Wagtail-Muster immer verwaschen und nicht klar. Heute leider selten zu finden, der Begriff Wagtail hat sich inzwischen auch für alle schwarzen Flossen, egal ob mit freien oder schwarzen Flossen-Zwischenräumen eingebürgert. Das ist allerdings falsch.

 

Arnoldi

bezeichnet die schwarzen Flossenhäute. Komplett schwarze Flossen sind also Wagtailflossen mit Arnoldifaktor. Arnoldistämme haben Schwierigkeiten diese Färbung beständig auf der Rückenflosse zu zeigen.

 

Tuxedo/ Halbschwarz längs

Die untere Hälfte des Körpers schwarz, möglichst klare und gerade Grenze zur Grundfarbe.

 

Halbschwarz quer

Der hintere Teil des Fisches ist schwarz, ebenfalls klar getrennt von der Grundfarbe. Ideal ist dabei die komplette Schwanzflosse ebenfalls schwarz.

 

Schwarz

Kompletter Körper schwarz, mit Ausnahme der Flossen. Solche Tiere sind oft anfällig und im Alter enstehen Melanome die zum Tode des Tieres führen. Das ist allerding mehr den anderen Xiphohporus Arten zuzurechnen, da Platystämme wahrscheinlich ein "Schutzgen" haben. Man vermutet, dass dieses "Schutzgen" (Supressorgen) auch bei manchen Hellerizuchtformen übertragen wurde. Bei "schwarzen Platys" ist es auch möglich das an Kopf, Brust und Bauch die Grundfarbe sichtbar ist wie z.Bspl. Rot.

 

Mond/Halbmond/Micky Mouse

Eigentlich zeigt ein Mond nur einen großen schwarzen Punkt, die "Mickey Mouse" zusätzlich 2 kleinere Punkte die eben wie das Mickey Mouse-Zeichen aussieht.
Das nennt der Züchter Mond komplett. Zudem gibt es noch den Halbmond der tatsächlich so aussieht wie er heisst, heute aber sehr selten zu sehen.
Es gibt auch Einfleck, Zwillingsfleck und Mond mit Zwillingsfleck.
Einfleck ist ein einzelner Punkt in der Mitte der Schwanzflosse,
Zwillingsfleck 2 übereinander, der Mond mit diesem ist wie das Micky-Mouse Symbol, nur verkehrt herum. Hier erscheinen links die Punkte und daneben der Mond. Mond mit Halbmond ist ebenfalls möglich aber wird fast gar nicht gezüchtet.

 

 

Dorsalrot/Dorsalgelb

Die Dorsale ist die Rückenflosse, gemeint ist damit eine rote oder gelbe, bei der sich die Färbung nicht auf den Körper ausdehnt sondern nur auf die Flosse verbleibt.

 

Erweitertes Dorsalrot/Dorsalgelb

gemeint ist damit eine rote oder gelbe, bei der sich die Färbung auf den Körper ausdehnt.
Diese Ausdehnung kommt oft vor und ist bein Doersalrot genetisch bedingt.
Der sogenannte Anananasschwertträger trägt dieses Dorsalrot, welches auf den hinteren Rücken erweitert ist, auf gelber Grundfarbe.

 

Caudalrot/Caudalgelb

Die Caudale ist die Schwanzflosse.

 

Erweitertes Caudalrot/Caudalgelb

Die Caudale ist die Schwanzflosse, dabei kann sich die Farbe aber auch in den Körper ziehen anstatt ausschließlich in der Flosse zu bleiben. Das erweiterte Caudalrot auf gelber Grundfarbe kennzeichnet zum Beispiel den Marygoldplaty.

 

Liniert

Eine linierte Zeichnung schwarz oder farbig kommt wahrscheinlich nur bei Schwertträgern vor.

 

Quer- und längsgeteilte Zeichnungen

Bei Xiphophorus-Arten treten farbige und schwarze Längs-und Quer-Teilungen auf wie bei Tuxedo und Halbschwarz quer.

 

 

 

Publiziert am: Mittwoch, 06. September 2006 (9052 mal gelesen)
Copyright © by Das Xiphophorus Hochzuchtportal

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]